Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • 11.12.18 Anja Busch (Hamburg) Spätantike Kaisermacherinnen

    Kolloquium des Historischen Seminars Dienstag, 18 Uhr N.10.20

    [mehr]
  • 12.12.18 Sociology of Ice Core Science - Morgan Jouvenet (Versailles)

    KOLLOQUIUM WISSENSCHAFTS- und TECHNIKFORSCHUNG WS 2018/19

    [mehr]
  • 12.12.2018, 14:00 Uhr: Sitzung des Fakultätsrates

    12.12.2018, 14:00 Uhr, O.07.08

    [mehr]
  • 13.12.18 "Dulcedo et sonoritas" - Prof. Dr. Elisabeth Stein

    16 Uhr c.t., O.07.24

    [mehr]
  • 18.12.18 ‚Clavis Jacobiana‘ – Friedrich Heinrich Jacobis Kladden und ihr internes Verweissystem als editorische Herausforderung - Sophia Victoria Krebs M.A. (Wuppertal)

    Dienstag, 18. Dezember 2018 | 18 c.t. | Raum K8 (K.11.10)

    [mehr]
  • 19.12.18 KI - was sie ist, wo sie her kommt, was noch draus wird und wann sie rote Ohren bekommt - Hanno Gottschalk (Wuppertal)

    KOLLOQUIUM WISSENSCHAFTS- und TECHNIKFORSCHUNG WS 2018/19

    [mehr]
10.01.19 10:29

10.01.19 "Die Kollektivschuldthese seit 1945: Über die Realität eines Phantasmas." - Prof. Dr. Norbert Frei

18:15–20 Uhr Raum O.10.39 Campus Grifflenberg

Narratologisches Kolloquium

Im Wintersemester 2018/19 lädt das Narratologische Kolloquium des „Zentrums für Erzählforschung“ der Bergischen Universität Wuppertal unter dem Thema

„Erzählen und Wirklichkeit: UnSchuldserzählungen“

zu folgenden Veranstaltungen ein:  

Freitag, 09.11.2018; 9-16 Uhr
Workshop: "UnSchuldserzählungen"

Donnerstag, 22.11.2018, 18-20 Uhr
Michael Biberman Elm (Tel Aviv): "Das Making-Of von Holocaust-Erinnerung im deutschen Gedächtnis. Filmische Identitätskonstruktionen zwischen personaler Unschuld, institutionalisierter Erinnerungsarbeit und kulturellem Trauma am Beispiel von Robert Thalheims Am Ende kommen Touristen (2007)."

Donnerstag, 10.01.2019, 18-20 Uhr
Norbert Frei (Jena), "Die Kollektivschuldthese seit 1945: Über die Realität eines Phantasmas".

 

Die Vorträge finden in Raum O.10.39 (Campus Grifflenberg) statt. Der Workshop findet in Raum O.07.08 (Campus Grifflenberg) statt.

 

Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

Zum Plakat